10. März 2020

SAFe Implementierung bei Automobilzulieferer

Sicherheitsgurt Auto agile Arbeitsweise

Agile Arbeitsweisen sind definitiv auch in der Entwicklung mechanischer und mechatronischer Produkte angekommen. Nach der erfolgreichen Durchführung mehrerer Pilotprojekte stellte sich für unseren Kunden die Frage nach dem nächsten Schritt.

Dabei standen zunächst folgende Fragen im Vordergrund:

  • Welche Verbesserungen wurden bisher tatsächlich erreicht?
  • Gibt es einen Business Case?
  • Für welche Projektarten eignen sich agile Arbeitsweisen?
  • Mit welchem Framework sollten größere Projekte durchgeführt werden?
  • Was sind die ersten Schritte für einen Rollout?

Potenzialanalyse

Die Analyse der durchgeführten Pilotprojekte zeigte sehr ermutigende Ergebnisse und überzeugte den Vorstand einen weiteren Rollout agiler Arbeitsweisen freizugeben und zu unterstützen

Projektstunden

-5%

Time-to-Market

-30 bis -50%

Effektivität

-50%
Zeit bei nicht zielführenden Entwicklungsoptionen

Gleichzeitig gab die Analyse im Detail wertvolle Hinweise für geeignete Anwendungsfelder bzw. Projektarten und die dabei zu erwartenden Verbesserungen.

Skalierungs-Framework

Scrum und Kanban als einfache agile Frameworks waren bereits eingeführt und konnten nun in größerer Breite angewendet werden. Spannend war nun die Auswahl des geeigneten Skalierungs-Frameworks für größere Projekte.

Um diese Auswahl zu unterstützen hat CO Improve einen vereinfachten Vergleich entwickelt. Dieser Vergleich zeigt auf, welche Elemente in dem jeweiligen Skalierungs-Framework enthalten sind bzw. dazukommen.

Dabei fassen wir SAFe als das umfangreichste Skalierungs-Framework auf. Es bietet in verschiedenen Konfigurationen agile Lösungen für die Verbindung der Unternehmensstrategie zum strategischen Portfoliomanagement, im Kern die Praktiken für die Zusammenarbeit gößerer Teams von Teams aber auch wertvolle Praktiken für die Arbeit im einzelnen Team auf, die über einfaches Scrum hinausgehen.

SAFe ist das weltweit am meisten verbreitete Skalierungs-Framework und es spricht viel dafür, dass es sich als Standard in der Automobilindustrie aber auch in der Fertigungsindustrie insgesamt durchsetzen wird.

Als Automobilzulieferer ist unser Kunde auch von der Verbindung der Prinzipien aus lean and agile bei SAFe überzeugt. Da Kultur und Prozesse von Automobilzulieferen seit vielen Jahren von lean-Prinzipien durchdrungen sind, kommt es bei der Einführung von SAFe nicht zu einer Ablösung von lean durch agile sondern zu einer Erweiterung.

Die Entscheidung fiel also für SAFe:

  • Das Senior Management bringt dem detailliert ausgearbeiteten präskriptiven Framework mehr Vertrauen entgegen als eher deskriptiven Ansätzen
  • SAFe wird von den meisten Automobilherstellern eingesetzt
  • SAFe bietet eine Wertstromorientierung (Produktbereiche) und agiles Portfoliomanagement
  • SAFe hat einen starken Fokus auf die Business Integration und Kennzahlen
  • SAFe bietet ein erprobtes und ausgearbeitetes Framework für die Zusammenarbeit von Teams of Teams (Solution Trains and Agile Release Trains)
  • In SAFe planen Teams für die nächsten 10 Wochen. Das kommt den längeren Entwickungsphasen mechatronischer Produkte entgegen.
  • SAFe bietet eine detaillierte Wissensdatenbank
  • SAFe bietet standardisierte Trainings

Vorbereitung des Rollout

Nun ging es an die Planung der nächsten Schritte für einen konkreten Einstieg in die SAFe Implementation Roadmap. Wir bei CO Improve führen agile Arbeitsweisen und Frameworks selbstverständlich auch agil ein. Für die Einführung setzen wir auf ein eigenes Transformations-Team das die Einführung parallel zu den Pilotprojekten begleitet.

Am Anfang der Einführung von SAFe steht also das Aufsetzen eines Transformations-Teams (bei SAFe genannt Lean Agile Center of Excellence LACE ) die Ausarbeitung einer Transformations-Vision und eines initialen Transformations-Backlogs.

Business Context and Scope

Mit den Stakeholdern wird zunächst definiert warum SAFe eingeführt werden soll (Reason for Change) und in welchem Organisationsbereich die Einführung von SAFe konkret beginnt: Region, Produktbereich, Projektart. In diesem Fall war das nicht nur die Frage nach dem ersten Release Train sondern der konkreten Wertströme.

Lean-Agile Transformation Organization

Abhängig vom Scope kann das passende Transformations-Team mit seinen Stakeholdern zusammengestellt werden. Da die Transformation ebenfalls agil erfolgt werden hier die Rollen des Transformation Owners (analog product owner) und des Agile Coaches (analog scrum master oder release train engineer) besetzt.  

Tranformation Vision

Für ein erfolgreiches Veränderungsmanagement ist es entscheidend eine Vision zu entwickeln, an der sich alle Aktivitäten der Beteiligten ausrichten. Für die Formulierung der Transformation Vision bietet sich das V2MOM-Template an:

Rules for the collaboration with the Transformation Team

Da das Transformations-Team parallel zu den operativen Pilot-Teams arbeitet, ist es wichtig die Regeln für die Zusammenarbeit zu definieren.

Initial Tranformation-Backlog

Der Transformation Backlog enthält alle Epics, Features und Stories an denen das Transformations-Team arbeitet.

Durch die Corona-Krise wird das Projekt im Moment angehalten. Wir berichten die Fortschritte sobald das Projekt wieder fortgesetzt wird.