15. Juni 2018

Agiles Arbeiten in Entwicklung und Supply Chain

„Innovation trifft Tradition – trifft agil“.

CO-Improve unterstützt ein marktführendes Unternehmen der Elektroindustrie mit 114 Jahren Tradition bei der Einführung agiler Arbeitsmethoden in weiten Unternehmensbereichen.

Gemeinsam mit dem Kunden räumen wir mit dem Vorurteil auf, dass agiles Arbeiten nur auf die Produktentwicklung beschränkt ist. Ganz im Gegenteil! Hier können durch die enge Verzahnung der Arbeitsmethoden über die gesamte Wertschöpfungskette weitere Potenziale gehoben werden. Da findet der Austausch über Teamboards, das Pull-Prinzip im Sinne von Kanban und höhere Eigenverantwortung zwischen den Menschen statt und ganz einfach, so nebenbei, werden auch die fachlichen Herausforderungen interdisziplinär gelöst.

Ganz in der Tradition des Kunden, dessen Produkte sich besonders durch Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit auszeichnen, wird das Veränderungsprojekt durch professionelles Mitarbeiter- und Führungskräftecoaching flankiert. So schaffen wir gemeinsam das Umfeld, in dem agile Arbeitsweisen in der Entwicklung, aber auch in Produktion, QS und Materialwirtschaft ihren wirklichen Mehrwert entwickeln.