Scrum in der Pumpenentwicklung

Mit klassischer Prozess- und Projektmanagementoptimierung lassen sich oft nur noch inkrementelle Verbesserungen erreichen. Manchmal ist ein radikalerer Schritt erforderlich, um schneller besser zu werden. Unser Kunde wollte herausfinden, ob agile Methoden auch in seiner Hardwareentwicklung erfolgreich eingesetzt werden kann und mit Scrum ein deutlicher Fortschritt in der Entwicklungsleistung erreicht werden kann.

Das Unternehmen

Unser Kunde ist ein führender Anbieter von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Serviceleistungen. In der Business Unit Pumpen werden von ca. 200 Produktmanagern und Entwicklern an drei Standorten Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen entwickelt.

Die Herausforderung

Mit der Einführung von Scrum in einem ersten Produktentwicklungsprojekt mit Hardware-, Elektronik- und Firmware-Entwicklung sollte der Nachweis einer Verbesserung von Qualität, Termintreue und Effizienz durch agile Methoden geführt werden.

Die Vorgehensweise

Das Projekt wurde von einem sehr erfahrenen Berater in der Rolle eines Agile Coach über 9 Monate und 50 Beratertage begleitet. Zunächst wurde gemeinsam ein geeignetes Pilotprojekt ausgewählt. Kriterien für die Auswahl eines idealen Pilotprojektes sind:

  • starke Unterstützung der Stakeholder
  • Freiwilligkeit des Projektteams
  • frühe Projektphase
  • mittlere Komplexität
  • ausreichende Dauer
  • interdisziplinäres Team mit bis zu 9 Entwicklern
  • entscheidungsbefugter und –fähiger Product Owner
  • hoher Arbeitsanteil der einzelnen Projektteammitglieder
  • ein Standort

Ein agiles Projekt beginnt immer top-down mit der Vorbereitung des Managements bis hin zum CTO auf die bevorstehende Kulturveränderung. Holen Sie unbedingt bei den Stakeholdern vor Beginn des ersten Projektes ein Commitment für die bei der Einführung agiler Methoden erforderliche Verhaltensänderung ein.

Das Pilotprojekt wurde gemeinsam aufgesetzt und begleitet. Schon in der Anfangsphase wurde ein interner Scrum Master geschult und befähigt:

  • Top Management und Stakeholder Training
  • Scrum Pilotteam Training
  • Definition der Product Vision
  • Aufbau des Product Backlog
  • Planung des ersten Sprints
  • Moderation der Daily Scrums
  • Product Backlog Refinement
  • Vorbereitung und Moderation des ersten Reviews
  • Moderation der ersten Retrospektive
  • Begleitung weiterer Sprints

Erste Erfolge wurden sehr schnell sichtbar und so entschloss sich das Unternehmen, ein zweites größeres Entwicklungsprojekt für eine neue Pumpenfamilie ebenfalls agil zu starten. 6 Monate später startet nun als drittes Projekt eine standortübergreifende internationale Zusammenarbeit.

Weitere Informationen zu SCRUM

Unterm Strich – der Nutzen
  • Kürzere Zyklen und kleinere Informationslosgrößen unterstützen eine schnellere Entscheidungsfindung , eine stärkere Überlappung und Parallelisierung der interdisziplinären Zusammenarbeit und damit eine frühere Fehlerkorrektur.
  • Eigenverantwortliche und ungestörte Teamarbeit verbunden mit einer Fokussierung auf ein zu lieferndes Ergebnis führen zu einer deutlichen Effizienzsteigerung.
  • Die Echtzeitransparenz stärkt das Vertrauen in die Teams ermöglicht eine sofortige Reaktion auf eingetretene Störungen